Nebenfach BSc-Geographie

BSc-Bod2: Bodenkunde II

Kompetenzen

Die Studierenden

  • erwerben Kenntnisse über Anforderungen an den Bodenschutz und dessen Anwendung;
  • haben einen Überblick über Verbreitung und Eigenschaften typischer Böden Europas;
  • lernen die Kartiertechnik zum Erstellen von Bodenkarten sowie Probennahme im Gelände kennen;
  • lernen Labormethoden zur chemischen und physikalischen Charakterisierung von Böden kennen.

Inhalte

Das Modul besteht aus einer Vorlesung zum Bodenschutz, einem Seminar und einer mehrtägigen Geländeübung. Die Vorlesung Bodenschutz baut auf den bodenkundlichen Grundlagen auf und gibt einen Überblick über die Schutzwürdigkeit von Böden, deren Positionierung im Umweltschutz sowie angewandte Fragen des Bodenschutzes.

Im Seminar "Böden Europas" sollen die Studierenden typische Böden Mitteleuropas (Aufbau, Eigenschaften, Verbrei-tung, Bedeutung) kennen lernen. Dabei werden auch Kenntnisse zur Bodenphysik und Bodenchemie vertieft. Die Übung Kartiertechnik soll die Studierenden heranführen an die Kartierung von Bodengesellschaften im Gelände, sie im Umgang mit der Bodenkundlichen Kartieranleitung (KA 5) schulen und befähigen, weitgehend selbstständig einfache Bodenkarten zu erstellen.

  • Angebotszyklus: jährlich
  • Voraussetzungen für die Teilnahme an Modulen bzw. Lehrveranstaltungen: Erfolgreiche Teilnahme am Modul BSc-Bod1.
  • Studiennachweise (TN bzw. LN): TN für die Vorlesung, LN für Seminar und Geländeübung.
  • Modulprüfung: Mündliche Prüfung (20 min).
  • Voraussetzung für die Vergabe der Kreditpunkte des Moduls: Studiennachweise (s.o.) sowie Bewertung der Modulprüfung mit mindestens ?ausreichend?

Bitte beachten Sie, dass in Verbindung mit der Übung "Kartiertechnik" in der Regel Kosten in Höhe von ca. 100 Euro für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung entstehen.

 

Lehrveranstaltung

Typ

SWS

CP/Semester

1

2

3

4

5

6

Bodenschutz

V

1

2

Böden Europas

S

2


4


Kartiertechnik

Ü

3

4

 
 

Wir haben unsere Stipendien-Seite (zum Thema Studienfinanzierung) in geostud aktualisiert und um weitere Förderungsmöglichkeiten ergänzt.