Studiengänge

Geographie für das Lehramt

Geographie für das Lehramt kann in Frankfurt für Haupt- und Realschulen (L2), Förderschulen (L5) und Gymnasien (L3) studiert werden. Darüber hinaus gibt es den Schwerpunkt Geographie im Teilstudiengang Sachunterrricht an Grundschulen (L1). Alle Studiengänge für das Lehramt sind in einem modularisierten Studienablauf organisiert. Fachwissenschaftliche Themen können so sinnvoll mit fachdidaktischen Themen wie "Mensch-Natur-Verhältnisse" und "Räumliche Sozialisation in Metropolen" verknüpft werden. Naturwissenschaftliche Kompetenzen werden in anderen Instituten des Fachbereichs Geowissenschaften vermittelt.

Die Schwerpunktbildung fördert eine professionelle Auseinandersetzung mit dem zukünftigen Aufgabenbereich der angehenden LehrerInnen. Aufklärungs- und emanzipationsorientierte Bildungsziele sind Grundlage der fachspezifischen Ausbildung.

In den Modulen werden Fertigkeiten und Zugänge vermittelt, die zu einer kritischen Haltung gegenüber sich fortwährend wandelnden Umwelten befähigt. Die Verbindung allgemeiner Fragen der Bildung mit fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Theorien steht im Mittelpunkt der Förderung "sozialer Kompetenzen" für den Lehrberuf.

Bitte beachten Sie, dass Sie vor Aufnahme eines Studiums für ein Lehramt ein Orientierungspraktikum absolvieren müssen. Mehr dazu finden Sie HIER.

 
 

Mit Ihrer Immatrikulation an der Goethe-Uni haben Sie eine studentische Emailadresse erhalten - an diese Mailadresse gehen alle Informationen, die Ihre Dozenten Ihnen zu Lehrveranstaltungen schicken, z.B. über die OLAT-Emailfunktion. Die wenigsten von Ihnen nutzen aber, dass Sie für uns mehr sein können als eine Nummer! Ihr Mailabsender "s0123456@stud.uni-frankfurt.de" lässt sich eben schlecht mit einem Gesicht verbinden... Wenn Sie die kryptische Nummer in einen Klartextnamen ändern (karl-heinz.schlumpfmeier@stud.uni-frankfurt.de) finden wir Ihre Mails auch leichter wieder in unseren Mailprogrammen. Wie das geht, finden Sie unter dem Stichwort "Alias" in der Webmail-Anleitung.

 

(Irene Marzolff)