Abschluss "Bachelor of Arts"

BA Geographie

Der Bachelor-Studiengang "BA Geographie" dauert drei Jahre. Hier werden das grundlegende Wissen und die Fertigkeiten erlernt, die für den Einstieg auf den Arbeitsmarkt qualifizieren. Typische Berufsfelder für Geographinnen und Geographen mit humangeographischem Schwerpunkt liegen im Bereich der öffentlichen Verwaltung und Planung (Stadt- und Regionalplanung, Verkehrsplanung, Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing/Citymanagement etc.) und im Bereich der Privatwirtschaft (Unter-nehmensberatung, Marktforschung, Immobilienwirtschaft, Standortplanung, Medien, Tourismus/Fremdenverkehr etc.).

Im ersten Jahr werden die Grundlagen der Humangeographie und Physische Geographie vermittelt. Die Besonderheit des "Bachelor of Arts" Geographie in Frankfurt ist, dass eine fachliche Schwerpunktbildung auf den Bereich der Humangeographie schon nach dem zweiten Semester erfolgt. Die Frankfurter Humangeographie konzentriert sich dabei auf die Bereiche Metropolenforschung, Wirtschaftsgeographie und Sozialgeographie.

Von Beginn an werden die Studierenden in einem Mentoren- und Tutorenprogramm intensiv betreut. Weitere Stärken des Studiums in Frankfurt liegen in der systematischen Methodenausbildung, in der Handhabung von Software (z.B. ArcGIS, SPSS, etc.) als auch im Umgang mit den Methoden der empirischen Sozialforschung.

Im dritten und letzten Jahr tritt die Projektarbeit in den Vordergrund. Im Rahmen von Teilprojekten der gegenwärtig am Institut für Humangeographie bearbeiteten Forschungsthemen sowie im Rahmen von Projekten studentischer Forschungsgruppen werden zahlreiche Möglichkeiten gegeben, die eigene Bachelorarbeit zu entwickeln.

 
 

StudienanfängerInnen finden hier Informationen zu den Einführungsveranstaltungen, mit denen jedes Wintersemester beginnt! Eine Liste mit allen Veranstaltungen des ersten Fachsemesters finden Sie (außer im Vorlesungsverzeichnis) in übersichtlicher Zusammenstellung hier.