Studiengang

Bachelor Geographie

Das Bachelor-Studium Geographie ist auf eine Studiendauer von 6 Semestern angelegt. In dieser Zeit erwerben die Studierenden das Wissen und die Fertigkeiten, die für den Einstieg in den Arbeitsmarkt qualifizieren.

Das Besondere des Bachelorstudiengangs Geographie in Frankfurt am Main ist, dass die Schwerpunktbildung bereits ab dem zweiten Jahr stattfindet. Nachdem im ersten Studienjahr die Grundlagen der Humangeographie und der Physischen Geographie vermittelt werden, müssen sich die Studierenden anschließend entscheiden, ob sie sich im 2. und 3. Studienjahr entweder auf den Bereich der Humangeographie (BA) oder den Bereich der Physischen Geographie (BSc) spezialisieren möchten.

Eine weitere Besonderheit unseres Bachelor-Studiengangs ist, dass die Schwerpunkte an unterschiedlichen Standorten in Frankfurt am Main gelehrt werden. Das Institut für Humangeographie befindet sich auf dem Campus Westend, das Institut für Physische Geographie auf dem Campus Riedberg.

Die Frankfurter Humangeographie konzentriert sich dabei auf die Bereiche Metropolenforschung, Wirtschaftsgeographie und Sozialgeographie.

Am Institut für Physische Geographie (IPG) steht das Themenfeld "Dynamik in terrestrischen Mensch-Umwelt-Systemen" im Zentrum von Forschung und Lehre. Fachliche Schwerpunkte bestehen in den Bereichen Biogeographie, Bodenkunde/Bodengeographie, Geomorphologie, Geoökologie und Hydrologie.

Die fachliche Schwerpunktbildung stärkt die Chancen unserer Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt. Das Studium kann nur zum Wintersemester begonnen werden.

 
 

Der Studienverlaufsplan im Bachelor- und L3-Studiengang hat sich geändert:

Die Lehrveranstaltung "Humangeographie II: Wirtschaftsgeographie" (Modul B2d bzw. Geo-L3-3) findet ab dem WiSe 2014/15 voraussichtlich immer im Wintersemester statt.

Die Lehrveranstaltung "Angewandte Stadt- und Wirtschaftsgeographie" (nur Bachelor, Modul B4) findet ab dem SoSe 2015 voraussichtlich immer im Sommersemester statt.

(IHG)