Studierendenforum (SFH)

Was ist das Studierendenforum Humangeographie (SFH)?

Wir haben die Möglichkeit, unser Studium selbst zu gestalten.

Lasst sie uns nutzen!

 

Du möchtest an deinem Studium etwas verändern? Veranstaltungen organisieren? Bei  Entscheidungen am Institut mitreden? Interessante Workshops oder ein autonomes Tutorium anbieten?

 

Dann bist du bei uns genau richtig!

 

Das Studierendenforum Humangeographie (SFH)...

  • vertritt studentische Interessen am Institut für Humangeographie.
  • versteht sich als Antwort auf die zunehmende Verschulung des Studiums und setzt sich daher für eine aktive Studierendenschaft, Mitbestimmung  und ein selbstbestimmten Studiums ein.
  • ist basisdemokratisch organisiert.
  • stellt einen Teil der offiziellen Fachschaftsvertreter*innen am FB11 und übernimmt damit die Aufgaben der Fachschaft innerhalb der Humangeographie.

 

Noch nicht konkret genug?

In regelmäßigen Abständen finden unsere offenen Treffen statt, bei den wir über aktuelle Themen diskutieren. Da wir in diversen Gremien des Instituts vertreten sind, können wir bei Verwendung von Finanzmitteln oder der Studierbarkeit von Bachelor und Master mitreden. Nicht zuletzt veranstalten wir Institutskonferenzen als hierarchiefreie Diskussionsmöglichketen zwischen Studierenden, Mitarbeiter*innen und Professor*innen und sorgen durch gesellige Zusammenkünfte wie dem Sommerfest für einen aktiven, direkten und formlosen Austausch.

 

Du hast Lust bekommen, dich zu engagieren?

Dann schau doch einfach mal bei einem unserer Treffen vorbei!

Aktuelle Termine erfährst du auf Facebook (https://www.facebook.com/sfh.ffm) oder per Mail (forumhumangeo-aktiv@dlist.server.uni-frankfurt.de).

 
 

Die LSF-Belegung (Online-Anmeldung) für die Lehrveranstaltungen der beiden Geographischen Institute im kommenden Sommersemester 2018 findet in der Zeit vom 18.01.-01.02.2017 (jeweils 9.00 Uhr) statt. Weiter Infos finden sich hier: www.geostud.de/mein-studium/lehrveranstaltungen/anmeldung/

Bitte melden Sie sich unbedingt innerhalb dieser Frist an! Nachträgliche Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen sind nur in Ausnahmefällen per individueller Nachfrage direkt über die entsprechenden Lehrenden möglich und führen zu einem enormen organisatorischen Mehraufwand!