MSc Physische Geographie

Mensch und Umwelt im globalen Wandel

en

 

Globaler Wandel - mehr als ein Schlagwort? Verlust der Artenvielfalt, Wasserknappheit, Bodenverlust, Schwinden der Wälder, Klimaveränderungen, mangelnde Nachhaltigkeit in der Ressourcennutzung... Themen, die immer mehr an Bedeutung gewinnen.

 

Das Masterstudium Physische Geographie an der Goethe-Universität beschäftigt sich mit Schlüsselthemen des Globalen Wandels - mit Relief, Boden, Wasser, Vegetation und Klima, mit deren Interaktionen untereinander und mit der Rolle des Menschen. Unsere Studierenden lernen Erkenntnisse zu gewinnen über qualitative und quantitative Umweltveränderungen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Sie nutzen dazu eine breite Methodenpalette physisch-geographischer Labor- und Geländearbeiten, Verfahren der Umwelt-Modellierung sowie der Geoinformationsverarbeitung und Fernerkundung.

Forschendes Lernen

Unser Masterstudiengang ist forschungsorientiert und wird von den Forschungsaktivitäten seiner DozentInnen geprägt. Schon zu Beginn Ihres MSc-Studiums werden Sie im Modul "Mensch und Umwelt im Globalen Wandel" mit den verschiedenen Instituts-Arbeitsgruppen und ihrer Herangehensweise an aktuelle Forschungsthemen vertraut gemacht. Forschendes Lernen steht im Mittelpunkt und qualifiziert Sie für eine Tätigkeit in Wissenschaft und Praxis gleichermaßen. Zusätzlich werden Sie durch stark anwendungsbezogene Module - beispielweise das "Physisch-Geographische Consulting" - auch auf Tätigkeiten außerhalb der Wissenschaft vorbereitet.

Geländearbeiten in Marokko

Die Einbindung unserer Masterstudierenden in die bestehenden Arbeitsgruppen schult den wissenschaftlichen Blick, die sozialen Kompetenzen und das Teamwork. Das Berufs- oder Forschungs-Praktikum und die Veranstaltungen zur fachlichen Spezialisierung und Professionalisierung ermöglichen eine frühzeitige Orientierung und Hinführung zur Masterarbeit.

 

Studentische Arbeiten orientieren sich vorzugsweise an aktuellen wissenschaftlichen wie angewandten Projekten in Europa, Asien und Afrika.

Flexibilität - 106 von 120

Nur 14 von 120 CP sind inhaltlich festgelegte Pflichtmodule - der MSc Physische Geographie an der Goethe-Universität bietet Ihnen durch die flexible Studienstruktur und die individuelle Betreuung (Mentoringprogramm) optimale Möglichkeiten, mit den restlichen 106 CP Ihr eigenes Profil zu entwickeln und frühzeitig fachliche Schwerpunkte zu setzen. Liegen Ihre persönlichen Vorlieben bei computerbasierten Analyseverfahren und Modellierungen? Sind es bodenkundlich-geomorphologische Themen, die Sie fesseln? Planen Sie, auf dem Gebiet globaler Wasser-, Biodiversitäts- und Klimafragen tätig zu sein? Ein breites Angebot an frei kombinierbaren Wahlpflichtmodulen aus dem Kernbereich der Physischen Geographie sowie den Ergänzungsbereichen anderer Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften ermöglicht Ihnen ein maßgeschneidertes Studium.

Datenauswertung im Labor

Studieren am IPG

Das Institut für Physische Geographie mit seinen ca. 45 MitarbeiterInnen befindet sich im 2007 neu erbauten Geozentrum am Campus Riedberg. Ihre Studien- und Masterarbeiten profitieren von einer hervorragenden Ausstattung (vgl. CHE-Ranking 2010) mit Laboren für bodenchemische, bodenphysikalische und mikromorphologische Analysen, dem eigenen Computer-Pool für Fernerkundung & Geoinformation sowie einem weiteren rund um die Uhr zugänglichen PC-Pool speziell für Studierende und den großen Karten- und Gerätesammlungen. Kurze Wege auch zu den Nachbarwissenschaften und dem nahegelegenen Bibliothekszentrum bieten Ihnen bestmögliche Arbeitsbedingungen. Bei der Betreuung unserer Studierenden sieht uns das CHE-Ranking 2010 für Geographie auf Platz 4 der deutschen Universitäten.

 

Für in- wie ausländische Studierende ist Frankfurt am Main, mit seiner Spannbreite von dynamischer Metropole bis zu dörflicher Stadtteilidylle, als Universitätsstadt attraktiv durch die Internationalität, das kulturelle Angebot, seine gute Erreichbarkeit und nicht zuletzt die zahlreichen Arbeitsmöglichkeiten während und nach dem Studium.

 

Das Studium in Hessen ist frei von allgemeinen Studiengebühren.

Lehre vor Ort

Berufschancen

Als international anerkannte Berufsqualifikation eröffnet Ihnen der Master of Science Physische Geographie eine berufliche Karriere in unterschiedlichen Feldern ebenso wie eine weitere wissenschaftliche Laufbahn. Das Studium befähigt zu beruflichen Tätigkeiten an Universitäten, Fachbehörden, privaten Ingenieur- und Beratungsbüros sowie Nichtregierungsorganisationen, die im Bereich Umwelt tätig sind. Zu typischen Tätigkeitsfeldern gehören Natur- und Umweltschutz, Naturressourcenmanagement, Entwicklungszusammenarbeit, Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel und Wissenschaftsjournalismus.

 

Welche beruflichen Wege frühere Geographiestudierende in Frankfurt eingeschlagen haben, können Sie beispielsweise in unseren AbsolventInnen-Profilen nachlesen.

 

 
 

Mit Ihrer Immatrikulation an der Goethe-Uni haben Sie eine studentische Emailadresse erhalten - an diese Mailadresse gehen alle Informationen, die Ihre Dozenten Ihnen zu Lehrveranstaltungen schicken, z.B. über die OLAT-Emailfunktion. Die wenigsten von Ihnen nutzen aber, dass Sie für uns mehr sein können als eine Nummer! Ihr Mailabsender "s0123456@stud.uni-frankfurt.de" lässt sich eben schlecht mit einem Gesicht verbinden... Wenn Sie die kryptische Nummer in einen Klartextnamen ändern (karl-heinz.schlumpfmeier@stud.uni-frankfurt.de) finden wir Ihre Mails auch leichter wieder in unseren Mailprogrammen. Wie das geht, finden Sie unter dem Stichwort "Alias" in der Webmail-Anleitung.

 

(Irene Marzolff)