Studienschwerpunkt

Geographische Stadtforschung

en

Der Studienschwerpunkt "Geographische Stadtforschung" konzentriert sich auf die spezifische Organisation von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in und zwischen Städten und Stadtregionen. In diesen bündeln sich lokale und globale Austauschprozesse von Gütern, Informationen, Arbeit und Wissen. In diesem Sinne verdichten sich in Städten auch kulturelle Ausdrucksformen sowie politische Auseinandersetzungen. Im Rahmen des Schwerpunkts sollen sich Studierende mit den Phänomenen und Entwicklungen auseinandersetzen, die einerseits zum Bedeutungsgewinn von Städten im globalen Zeitalter geführt haben. Andererseits sollen sie sich mit Dynamiken innerhalb der Städte und Stadtregionen auseinandersetzen. Es geht darum, Städte als Kristallisationspunkte von gesellschaftlichen Widersprüchen sowie als lokale Knotenpunkte im Netzwerk globaler Dynamiken zu verstehen. Dabei wird auf verschiedene Konzepte und Theorien aus unterschiedlichen humangeographischen Teildisziplinen und den sozialwissenschaftlichen Nachbardisziplinen zurückgegriffen.

 
 

Die Praktikumsverwaltung (Anmeldung Berufspraktikum, Einreichung Praktikumsunterlagen etc.) in der Humangeographie wird ab sofort (27.04.2017) digital über einen Olat-Kurs organisiert.

Weitere Informationen sind auf den entsprechenden Olat-Seiten zu finden (BA/MA).

(Jens Schreiber)