Abschluss "Bachelor of Arts"

Anerkennung von Leistungsnachweisen

Studierende, die von einem anderen Geographischen Institut an das Institut für Humangeographie nach Frankfurt wechseln möchten, um dort den Studiengang BA Geographie zu studieren, können sich ggfs. Leistungen aus ihrem bisherigen Studium anerkennen lassen.

 

Hinweise zu unseren Pflichtveranstaltungen sind hier zu finden.

 

Um eine mögliche Leistungsanerkennung zeitnah zu ermöglichen, sollte das im Downloadbereich zu findende Formblatt ausgefüllt werden.

Es können nur benotete Leistungsnachweise angerechnet werden. Folgende Angaben sind maßgeblich für die Anerkennung:

  • Wo wurde die Studienleistung erbracht? (Uni und Institut)
  • Wann wurde die Studienleistung erbracht? (Semester)
  • Bei wem wurde die Studienleistung erbracht? (Name der/des Lehrenden)
  • Welche Studienleistung wurde erbracht? (Name der Veranstaltung und kurze inhaltliche Beschreibung)
  • Wie viele SWS bzw. CP wurden erbracht?
  • Welche Art und Dauer hatte die Prüfung?
  • Mit welcher Note wurde die Studienleistung abgeschlossen?

Wir benötigen für die Prüfung der Leistungsnachweise sowie die Einstufung in ein Fachsemester die vollständig ausgefüllte Tabelle einschließlich Transcript of Records und den Modulbeschreibungen. Die Prüfung dauert in der Regel 2-3 Wochen. Die verbindliche Anerkennung erfolgt erst nach Vorlage der Originalscheine bei dem Leiter Studienangelegenheiten (bitte rechtzeitig einen Termin vereinbaren).

Weitere Hinweise zur Bewerbung in ein höheres Fachsemester finden Sie im Bereich "Weiterführende Links".

 
 

Die LSF-Belegung (Online-Anmeldung) für die Lehrveranstaltungen der beiden Geographischen Institute im kommenden Sommersemester 2018 findet in der Zeit vom 18.01.-01.02.2017 (jeweils 9.00 Uhr) statt. Weiter Infos finden sich hier: www.geostud.de/mein-studium/lehrveranstaltungen/anmeldung/

Bitte melden Sie sich unbedingt innerhalb dieser Frist an! Nachträgliche Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen sind nur in Ausnahmefällen per individueller Nachfrage direkt über die entsprechenden Lehrenden möglich und führen zu einem enormen organisatorischen Mehraufwand!