Auszeichnungen im Studium

Fotowettbewerb

Das Fach Geografie ist stark von sichtbaren Phänomenen geprägt und abhängig, so dass von einer Hegemonie des Visuellen gesprochen werden kann. Im Fotowettbewerb findet dieser Bezug zwischen Bildlichkeit und Geografie Beachtung.

Studierenden des Fachbereichs wird alljährlich Gelegenheit geboten, geografische Sachverhalte nicht nur theoretisch zu analysieren, sondern diesen zudem in lebensweltlichen Bezügen fotografisch nachzuspüren.

 

Die besten Ergebnisse werden prämiert! Eine Jury, bestehend aus Jun. Prof. Dr. Antje Schlottmann (Institut für Humangeographie), Dr. Joachim Eisenberg (Institut für Physische Geographie), Eva Nöthen (Institut für Humangeographie), Roman Theuerjahr (Gewinner des Fotowettbewerbs 2014) und Vanessa Deffren (Fotografin) entscheidet über die fotografische Qualität und konzeptionelle Idee der Beiträge. Verliehen werden Sachpreise im Wert von 100,- Euro (1. Platz), 75,- Euro (2. Platz) und 50,-  Euro (3. Platz).

Hier gelangen Sie zum aktuellen 7. Fotowettbewerb 2015.


 
 

StudienanfängerInnen finden hier Informationen zu den Einführungsveranstaltungen, mit denen jedes Wintersemester beginnt! Eine Liste mit allen Veranstaltungen des ersten Fachsemesters finden Sie (außer im Vorlesungsverzeichnis) in übersichtlicher Zusammenstellung hier.