Basismodul mit Wahlmöglichkeit

HG7: Schwerpunktbildung und Differenzierung

en

Inhalte

Das Modul kann von den Studierenden optional in drei Varianten gestaltet werden:

  • als Auslandsaufenthalt in der Geographie oder in einer zum Studienschwerpunkt passenden Nachbardisziplin (Soziologie, Politikwissenschaften, Ökonomie, Ethnologie, Kulturanthropologie, Physische Geographie u. ä.) an einer Hochschule im europäischen oder außereuropäischen Ausland (im europäischen Kontext vorzugsweise ERASMUS+);
  • als Kombination von Modulen in einer zum Studienschwerpunkt passenden Nachbardisziplin (Soziologie, Politikwissenschaften, Ökonomie, Ethnologie, Kulturanthropologie, Physische Geographie u. ä.) an der Goethe-Universität Frankfurt;
  • nach vorheriger Absprache mit der/dem Modulverantwortlichen in Form eines eigenständigen Forschungsprojekts ("Freies Forschen") im Umfang von 20 CP.

 

Extra-curriculare Veranstaltungen (z. B. Sprachkurse, Schlüsselkompetenz-Workshops) und zusätzliches Engagement (z. B. hochschulpolitische Betätigung, fachspezifisches Engagement etc.) können nach Absprache mit der/dem Modulverantwortlichen im Umfang von max. 5 CP eingebracht werden.

 

 

Qualifikationsziele und Kompetenzen

Die Studierenden können

  • ihre fachlichen, methodischen, sozialen und sprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten in anderen Wissenschaftskulturen erweitern.

  • Angebotszyklus: jährlich
  • Dauer des Moduls: 1 Semester. Bei der Wahl von Modulen in Nachbardisziplinen an der Goethe-Universität können die Veranstaltungen über mehrere Semester verteilt studiert werden.
  • Voraussetzungen für die Teilnahme am Modul: Nicht belegt werden dürfen Lehrveranstaltungen oder Module aus einem bereits begonnenen oder absolvierten Bachelorstudiengang. Genehmigung der gewählten Lehrveranstaltungen/Module durch die/den Modulverantwortliche/n der überprüft, ob die Wahl dem Gesamtqualifikationsziel des Masterstudiengangs entspricht.
  • Lehr- und Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch, ggf. weitere Sprachen (abhängig von der kooperierenden Hochschule bzw. dem Institut)
  • Abschlussprüfung/Prüfungsform:
  • Voraussetzung für die Vergabe der CP: Bestehen der Studien- und Prüfungsleistungen sowie Bestätigung der CP-Vergabe durch Modulbeauftragte/n.
  • Verwendbarkeit des Moduls in anderen Studiengängen: Das Modul wird nicht für andere Studiengänge angeboten.

Lehrveranstaltung

Bezeichnung

Typ

SWS

CP/Semester

1

2

3

4

Die Veranstaltungen im Umfang von 20 CP werden der eigenen Vertiefungsrichtung entsprechend und in Abstimmung mit dem Modulverantwortlichen gewählt.

 


20

 
 

Die Praktikumsverwaltung (Anmeldung Berufspraktikum, Einreichung Praktikumsunterlagen etc.) in der Humangeographie wird ab sofort (27.04.2017) digital über einen Olat-Kurs organisiert.

Weitere Informationen sind auf den entsprechenden Olat-Seiten zu finden (BA/MA).

(Jens Schreiber)