Nebenfach BA-Geographie

BA-ÖR 1: Öffentliches Recht 1 und 2

Die Vorlesung "Öffentliches Recht 1" führt in das Öffentliche Recht ein und vermittelt Grundbegriffe wie Staat und Verfassung. Weitere Lerninhalte sind: Grundprinzipien des Verfassungsrechts (Demokratie, Republik, Rechtsstaat, Sozialstaat, Bundesstaat), Staatsorgane (Bundestag, Bundesrat usw.), Staatsfunktionen (Gesetzgebung, Haushalt), Auswärtiges Handeln (Auswärtige Gewalt, Bundeswehr, Europa), Verfassungsgerichtsbarkeit I.

In der Veranstaltung "Öffentliches Recht 2" erlernen die Studierende die Grundrechte (Allgemeine Lehren, Freiheitsrechte, Gleichheitsrechte, soziale Rechte) und Verfassungsgerichtsbarkeit II.

  • Angebotszyklus: jedes Semester
  • Voraussetzungen für die Teilnahme am Modul: keine
  • Studiennachweise (TN bzw. LN): TN für alle Veranstaltungen
  • Kumulative Modulprüfung: Veranstaltungsübergreifende Klausur (240 Min.) und veranstaltungsübergreifende Hausarbeit (Bearbeitungszeit: 3 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit) nach Vorgaben, die zu Beginn des Moduls bekannt gegeben werden. Die Modulnote berechnet sich aus dem Mittel der beiden Teilnoten.
  • Wiederholungssonderregelungen: Werden zu Beginn der Veranstaltungen mitgeteilt.
  • Voraussetzung für die Vergabe der Kreditpunkte des Moduls: Studiennachweise (s.o.) sowie Bewertung beider Modulteile mit mindestens "ausreichend".

Lehrveranstaltung

Typ

SWS

CP/Semester

1

2

3

4

5

6

Öffentliches Recht 1

V

3

3,5

Öffentliches Recht 2

V/Ü

4

5

 
 

Die Praktikumsverwaltung (Anmeldung Berufspraktikum, Einreichung Praktikumsunterlagen etc.) in der Humangeographie wird ab sofort (27.04.2017) digital über einen Olat-Kurs organisiert.

Weitere Informationen sind auf den entsprechenden Olat-Seiten zu finden (BA/MA).

(Jens Schreiber)